Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Ihr Schornsteinfegermeister

Richard Wagner

Rauchgase können töten

Überprüfung des Schornsteinfegers bringt Sicherheit
 
Im europäischen Ausland kommt es immer wieder zu Todesfällen durch Kohlenmonoxid ( CO) . Eine Tragödie ereignete sich vor nicht allzu langer Zeit in Castello`n, im Osten Spaniens. Dort starben elf Männer und sieben Frauen an den Folgen einer CO-Vergiftung. Ursache war- nach Auffassung der Gerichtsmedizin- ein defekter Gasofen.
 
Der Bundesverband des deutschen Schornsteinfegerhandwerks ( ZIV) macht in diesem Zusammenhang auf Risiken aufmerksam, die von nicht ordnungsgemäß betriebenen Feuerstätten ausgehen. Moderne Heizungsanlagen erzeugen zwar kaum noch Ruß, die Abgase können jedoch unsichtbare, geruchs- und geschmacksneutrale Schadstoffe wie Kohlenmonoxid enthalten. Damit diese Verbrennungsprodukte nicht zur Gefahr werden, führt der Schornsteinfeger bei uns die so genannte Abgaswegeüberprüfung durch. Sie beinhaltet eine Messung des CO-Wertes im Abgas und dient damit dem Schutz der Betreiber und der Umwelt.
 
Die Notwendigkeit dieser Aufgabe wird durch erschreckende Statistiken unserer europäischen Nachbarn deutlich. So sind allein in Belgien ( 10 Mio.Einwohner) jährlich etwa 300 CO-Tote zu beklagen. Ähnliche Zahlen gibt es aus anderen Ländern ( Frankreich 1997 8.000 CO Unfälle [500 tödlich], Italien, Luxemburg und England) , so dass man dort nach einem Instrument sucht, um dieses Gefahrenpotential zu verringern. In Deutschland hingegen ist die Anzahl der CO-Todesfälle und CO-Verletzten so gering, dass sie nicht einmal vom statistischen Bundesamt erfasst werden.





Bundesland: Saarland
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Richard Wagner

Schornsteinfegermeister Energieberater ( HWK)
Saareckstraße 5
66663 Merzig
Tel.: 06861-73439
Fax.: 0322-29326710
Homepage: Klick
Email senden

bsmbild

Mitglied
Innung Saarland
checkiwu

checkiwu2